Partner
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Startseite arrow Muenchhausenpreis
Freitag, 15. Dezember 2017
Muenchhausenpreisverleihung Drucken

2015

Mit Annette Frier wird der Münchhausenpreis 2015 einer der populärsten und vielseitigsten Künstlerin der deutschsprachigen Unterhaltungsbranche verliehen.

Annette Frier (* 22. Januar 1974 in Köln) feiert nicht nur als Komödiantin, Moderatorin und facettenreiche Theaterschauspielerin Erfolge, sondern zählt zweifelsohne auch zur ersten Riege der erfolgreichsten Fernsehfrauen Deutschlands. Sie gilt als das "Antidepressivum des deutschen Fernsehens" und wurde erst kürzlich zu Deutschlands populärstem weiblichen Comedian gewählt

 

 

- 2013 -

Münchhausenstadt Bodenwerder

Die Fotos der Preisverleihung 2013 sind ONLINE

17. Münchhausen-Preis 2013 der Stadt Bodenwerder
Veranstalter: Stiftung Sparkasse Bodenwerder

Der Münchhausen-Preis der Stadt Bodenwerder soll Personen mit
besonderer Begabung in Darstellungs- und Redekunst, Fantasie und
Satire auszeichnen. Er wurde im Münchhausen-Jahr 1997 anlässlich
des 200. Todestages des historischen Freiherrn Hieronymus von
Münchhausen gestiftet und wird seitdem alljährlich um die Zeit seines
Geburtstages (11. Mai 1720) in Bodenwerder verliehen.

Mit der Verleihung des Preises 2013 ehrt die Stadt Bodenwerder mit
Frank Elstner den wohl erfolgreichsten und innovativsten Kreativen in
der deutschsprachigen Unterhaltungsbranche. Die Laudatio auf den
Preisträger wird von der charmanten Fernsehmoderatorin Nazan
Eckes
gehalten.

Die deutsche Medienlandschaft wäre ohne Frank Elstners vielfältige
und fantastische Ideen um zahllose Höhepunkte ärmer – vergleichbar
mit einem Fernsehbild, das heutzutage noch in schwarz-weiß
verharren würde. Seit bereits einem halben Jahrhundert sorgt er
unermüdlich als Journalist, Radiomoderator und Fernsehmacher
dafür, dass die Welt ein Stück bunter, froher und unterhaltsamer wird.

Mit seinen einzigartigen Talenten harmoniert Frank Elstner daher in
bester Tradition mit dem Freiherrn von Münchhausen, dem eine gut
unterhaltene, fröhliche Gesellschaft stets ein Herzensanliegen war.

Auch dessen Leidenschaft fürs Wetten war ähnlich ausgeprägt wie die
des Preisträgers: Die berühmte Tokajer-Wette mit dem Sultan von
Konstantinopel bildete übrigens der Legende nach den Grundstein für
das von Frank Elstner entwickelte weltbekannte Fernsehformat
„Wetten, dass…?“

 
Weiter >